Heidelberger Volksbank + REWE CITY + Heidelberg IT + Pfitzenmeier + Hoepfner + Winzergenossenschaft Schriesheim + Flietel-Heizung, Lüftung und Sanitär + neuenheimimmobilien + Niebel Rugby + barcentrale + carrot e-learning + entorch + FahrschuleFiehn + hagedorn + Ensinger + Uwe Schwager - Alles mit Holz + Medienservices + Therasport Heidelberg +

in memoriam

Der Sportclub Neuenheim trauert um verdienstvolle Persönlichkeiten und Mitglieder.


 

Angehörige, Freunde und Sportkameraden unseres Vereins haben am 28. Juli 2010 auf dem Friedhof in Dossenheim unser verdientes Ehrenmitglied Hans Frosch zu Grabe getragen, das am 17. Juli im Alter von 81 Jahren für immer eingeschlafen ist.

Hans Frosch ist in der unteren Lutherstraße in Neuenheim aufgewachsen und hat sich im Frühjahr 1946 dem SCN 02 angeschlossen. Er bekam einen guten Tipp von seinem Arbeitgeber, dem Kohlenhändler Karl Karch. "Lockes" war viele Jahre 2. Vorsitzender unseres Vereins, wer bei ihm Kohlen tragen wollte, musste Rugby spielen.

Hans Frosch, den seine Freunde "Pulver" nannten, entwickelte sich schnell zu einem sehr guten Gedrängehalb, der für den SCN 02 drei Endspiele der deutschen Meisterschaft bestritt. 1951 in Berlin und 1954 in Hamburg gab es Niederlagen gegen den TSV Victoria Linden und "Pulvers" großen Konkurrenten, den Nationalgedrängehalb "Männe" Schwarze. Doch 1949 auf dem Hans-Hassemer-Platz des Heidelberger Turnvereins gewann der SCN 02 mit seinem Gedrängehalb Hans Frosch durch ein 11:0 gegen den SC Germania List seine vierte deutsche Rugby-Meisterschaft.

1953 spielte Frosch auf dem Heidelberger Collegefeld in jener legendären badischen Auswahl, die ein 8:8 gegen die Britsche Rheinarmee erreichte.

Bis in seine letzten Jahre war Hans Frosch 64 Jahre lang ein treues SCN-Mitglied. Er lebte mit seiner Ehefrau Sonja, die im letzten Jahr verstarb, in Dossenheim und zuletzt in einem Altenheim.

Die Mitglieder des SCN 02 gedenken in Trauer und Dankbarkeit ihrem lieben Kameraden, den sie nicht vergessen werden.

Peter Walter
Der Sportclub Neuenheim musste am 23.02.2010 von Inge und Peter Walter Abschied nehmen, Inge verstarb plötzlich und unerwartet am 12. Februar 2010, Peter folgte ihr zwei Tage später.

Auszug aus der Trauerrede unseres ersten Vorsitzenden Ramachandra Aithal.

Der Name Peter Walter ist seit dem 1. Januar 1954 in der Mitgliederliste unseres Vereins verzeichnet, und aus dem damals zwölfjährigen Schüler ist ein sehr guter, stets zuverlässiger, beinharter, kampfstarker und außerordentlich erfolgreicher Spieler geworden – ein Meisterspieler. Mit 22 Jahren stand Peter, den wir alle unter dem Namen „Taler“ kennen und dessen Spitzname den großen Wert dieses Menschen für unsere Vereinsgemeinschaft symbolisiert, in jener SCN-Fünfzehn, die am Buß- und Bettag 1964 nach Hannover fährt, den deutschen Rekordmeister Victoria Linden niederkämpft, mit 9:6 nach Verlängerung gewinnt und zum ersten Male den deutschen Rugby-Pokal nach Neuenheim holt.

Peter Walter – Walter Niebel – Klaus Pfeil oder Hans Winkenbach, das war von nun an die beherrschende erste Sturmreihe im deutschen Vereinsrugby. Denn unser „Taler“ war als harter Brocken, als knorriger Eckpfeiler des SCN-Sturms auch maßgeblich am Gewinn der beiden deutschen Meisterschaften 1966 und 1967 und zum krönenden Abschluss seiner langen Laufbahn am Gewinn des DRV-Pokals im Jahr 1975 beteiligt, am 15:0-Erfolg über die Rudergesellschaft Heidelberg im allerersten Endspiel zwischen zwei Heidelberger Vereinen.

Weiterlesen: SCN trauert um Inge und Peter Walter

Am 20. Juli 2009 wurde unser Ehrenmitglied und Meisterspieler Dieter Ehhalt im Alter von 73 Jahren von seinem langen Leiden erlöst. Schon Dieters Großvater Gottlieb und sein Vater Robert Ehhalt waren Mitglieder unseres SCN 02, Dieter wurde seit 1951 als Mitglied geführt und trug die Goldene Ehrennadel.

Als Schlusspieler gewann er mit dem SCN die deutsche Pokalmeisterschaft 1964 durch einen 9:6-Sieg nach Verlängerung gegen den TSV Victoria Linden. Gegen die Niederlande (2), Belgien (2) und Polen bestritt Dieter Ehhalt zwischen 1959 und 1963 fünf Länderspiele und war 1963 in Rüsselsheim gegen die Niederlande Kapitän der deutschen Fünfzehn.

Der Direktor und Vorstand der Heidelberger Volksbank war von 1956 bis 2004 Kassenwart, Schatzmeister und 2. Vorsitzender für Finanzen und Verwaltung unseres Vereins, den er von 1974 bis 1976 als Vorsitzender zum deutschen Pokalsieg 1975 führte. Zwanzig Jahre lang war Dieter Ehhalt Kassenprüfer des Deutschen Rugby-Verbandes. Die Stadt Heidelberg verlieh ihm für jahrzehntelandes bürgerschaftliches Wirken die Bürgerplakette.

Seinen Kindern Kiki und Alexander und deren Familien gilt das Mitgefühl unserer Mitglieder.

Der Sportclub Neuenheim trauert um sein Ehrenmitglied und Nationalspieler Rolf Gross, der am 27. März 09 im Alter von 82 Jahren verstorben ist.
Rolf Gross kam vom Handball zum Rugby und war einer der besten Erste-Reihe-Stürmer seiner Zeit. 64 Jahre – seit 1945 – war er im SCN und Träger der Goldnadel und hatte im SCN und im Rugby seine sportliche Heimat mit vielen Erfolgen aktiv und passiv gefunden.

Mit dem SCN 02 wurde er 1949 durch einen 11:0-Finalsieg über den SC Germania List deutscher Meister und bestritt bis 1958 vier weitere Meisterschaftsendspiele. Zwischen 1952 und 1954 bestritt er gegen Italien (2) und Spanien drei Länderspiele für Deutschland, gehörte also der ersten deutschen Nationalmannschaft nach dem Zweiten Weltkrieg an, nachdem er viele Male national und international in Auswahlteams berufen worden war.

Nach seiner aktiven Zeit stand der beruflich als Direktionsfahrer der Heidelberger Druckmaschinen AG tätige Neuenheimer als Trainer in den 60er Jahren seinem SCN zur Verfügung.

Rolf Gross war ein sehr guter Trainer und führte den SC Neuenheim 02 1964 zum deutschen Pokalsieg (9:6 nach Verlängerung gegen den TSV Victoria Linden) und 1966 zur deutschen Meisterschaft (9:3 gegen Hannover 78) und bei unserer Südamerika-Tour 1979 nach Argentinien, Paraguay und Brasilien war er noch einmal unser Trainer. Zwei Jahrzehnte lang führte der begeisterte Schrebergärtner und Cäsarspieler die Chronik seines Vereins, in der er wichtige Kapitel als Spieler und Trainer mitgeschrieben hat.

Seiner Ehefrau Traudel gilt das Mitgefühl des Sportclub Neuenheim. Der SCN verdankt ihm sehr viel und wird in als altes Mitglied und Freund in bester Erinnerung behalten. Servus Rolf – und Dank für jahrzehntelange Treue.

Karaaslan Dein Markt

 

und trinken

Privatbrauerei Hoepfner

 

So finden sie zu uns:

Unser Klubhaus und Sportgelände an der Tiergartenstraße 7, 69120 Heidelberg, liegt direkt neben der Jugendherberge und in unmittelbarer Nähe zum Heidelberger Zoo.
Das Klubhaus erreichen sie unter der Rufnummer 06221 - 439867 und 06221 - 9149658 oder per Nachricht an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Downloads

Hier können Sie das aktuelle Plakat mit den Terminen herunterladen.

... mehr Downloads

Aufnahmeantrag SCN

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag um Mitglied beim Sportclub Neuenheim zu werden. Bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus und über senden Sie es uns dann. Per Post - oder per Email.

Aufnahmeantrag SCN

... mehr Formulare

Zum Seitenanfang
Template by JoomlaShine.com Site Design by mindsphaere.de