Heidelberger Volksbank + REWE CITY + Heidelberg IT + Pfitzenmeier + Hoepfner + Winzergenossenschaft Schriesheim + Lionshome - Die Welt des schönen Wohnens + Flietel-Heizung, Lüftung und Sanitär + neuenheimimmobilien + Niebel Rugby + barcentrale + carrot e-learning + entorch + FahrschuleFiehn + hagedorn + Ensinger + Uwe Schwager - Alles mit Holz + Medienservices + Therasport Heidelberg +

Herren

Berichte aus dem Spielbetrieb der Herrenmanschaften.
Zu unseren Heimspielen gibt es neben den Spielberichten auch ein Videozusammenschnitt der Begegnung.


 

Der Rugby-Klassiker zwischen dem SC Neuenheim und dem TSV Handschuhsheim übertraf an Spannung alle Erwartungen und bot den 600 Zuschauern beste Unterhaltung auf hohem Niveau. Am Ende hatten die „Löwen“ mit 28:21 die Nase knapp vorn.

In Anbetracht der Tabellensituation als leichte Favoriten ins Derby gegangen, zeigten die Handschuhsheimer anfangs Nerven. Bereits die ersten Aktionen führten zu zwei Straftritten für den Sportclub, die Nikolai Klewinghaus sicher verwandelte. Dann hatte sich der TSV gefangen und kam durch druckvolle Angriffe mehrfach über die Vorteilslinie. Eine Gasse schoben die „Löwen“ in ihrer Spezialdisziplin ins SCN-Malfeld, und nach einem erfolgreichen Kick durch Benny Oluoch gingen sie in Führung. Diese hielt jedoch nicht lange, denn Klewinghaus zeigte sich treffsicher und steuerte fünf Minuten später die nächsten drei Zähler für den SCN bei. Mit dem Pausenpfiff schlug Oluoch zurück, und alles lief auf das erwartet spannende Spiel zu. Nach weiteren Kicks auf beiden Seiten gelang dem abermals starken Vincent Spies der zweite Versuch für den TSV, aber trotzdem konnten sich die „Löwen“ nicht absetzen, denn Klewinghaus zeigte neben seiner 100-prozentigen Kickquote auch sonst eine bärenstarke Leistung und hielt sein Team im Spiel.

nikolai klewinghaus

Bei zwei Minuten Rest auf der Uhr kämpfte sich der TSV ein letztes Mal nach vorne. Als Schiedsrichter Florian Forstmeyer auf Vorteil entschied, nahm sich Yassin Ayachi ein Herz und setzte zum Crosskick an, der passgenau in den Armen des heranstürmenden Christopher Korn landete. Die Handschuhsheimer feierten ihren aufgrund von drei Versuchen verdienten Sieg, für das sieglose Neuenheim blieb dank hoher Effizienz zumindest ein defensiver Bonuspunkt.

SC Neuenheim - TSV Handschuhsheim 21:28 (9:11), SCN: N. Klewinghaus - Esau, Robl, Kühn, A. Klewinghaus - Jansen, Esadze - Davison, Viviers, Heuser - Landsberg, Schneider - Weiss, Rikadze, Pipke (41. Taljaard).

TSV: Dörzbacher (66. Seelinger) - Oluoch, Leimert, Ayachi, von Haken (41. Korn) - Marin, Schäfer - Hartmann (76. Stein), F. Bayer (54. Danzer), Spies - Contin (54. Rosenthal), Reinhard - Schüle (60. Sacksofsky), Wetzel, Martel (60. Bender).

Schiedsrichter: Forstmeyer (Heidelberg); Zuschauer: 600; Punkte: 3:0 (1.) Straftritt N. Klewinghaus; 6:0 (5.) S N. Klewinghaus; 6:5 (11.) Versuch Martel; 6:8 (29.) S Oluoch; 9:8 (34.) S N. Klewinghaus; 9:11 (40.+2) S Oluoch; 9:14 (46.) S Oluoch; 12:14 (49.) S N. Klewinghaus; 15:14 (53.) S N. Klewinghaus; 15:21 (63.) V Spies + Erhöhung Oluoch; 18:21 (67.) S N. Klewinghaus; 21:21 (78.) S N. Klewinghaus; 21:28 (80.+1) V Korn + E Oluoch; Zeitstrafen: Rikadze (39.)/Ayachi (52.), Rosenthal (66.).alexander klewinghausjuandre kühnteira davison

Sehr geehrte Zuschauerinnen
und Zuschauer,
liebe Freunde des SCN 02,

wir begrüßen Sie herzlich zu einem wichtigen Doppelspieltag auf dem städtischen Museumsplatz und danken den Sportplatzmeistern der Stadt Heidelberg, dass sie die Bespielbarkeit unseres schönen Rasenspielfeldes so schnell wiederhergestellt haben.

Unser herzlicher Gruß gilt der Frauschaft des deutschen Vizemeisters ASV Köln und der Mannschaft des TSV Handschuhsheim, die unsere beiden Teams sicherlich wieder hart fordern werden. Wir begrüßen die Schiedsrichtergespanne von Frau Ioana Sava aus Rottweil für das Frauen-Bundesligaspiel und von Herrn Florian Forstmeyer aus Heidelberg, der den Heidelberger "Klassiker" der Männer-Bundesliga gegen den TSV Handschuhsheim leiten wird. Bitte seien Sie fair zu der 31. Frau und dem 31. Mann auf dem Spielfeld.

Wir trauen unseren Teams gute und erfolgreiche Rugbyspiele am heutigen Nachmittag zu. Unsere von Marcus Trick und Kay Kocher betreuten Frauen wollen auch ihr drittes Saisonspiel gewinnen und die Tabellenführung festigen. Gerne erinnern wir uns an das großartige Endspiel der deutschen Meisterschaft 2017 und den 58:0-Sieg des SCN 02. Wir sind gespannt, in welcher Form sich unser neu formiertes Team heute präsentieren wird.

Derbys zwischen dem SCN und dem TSV waren immer besondere Spiele, Es geht dabei nicht nur um ein paar Punkte (die unserer Mannschaft und Trainer Lars Eckert gut täten), sondern auch ums Prestige und um - manchmal überschäumende - Emotionen. Wir wünschen Ihnen, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, viel Spaß und gute Nerven. Unserem jungen Team drücken wir fest die Daumen, dass der erste Bundesligasieg gelingen möge.

Nichts zu holen war für den SC Neuenheim im Lokalderby gegen die RG Heidelberg. Die flinken „Orange Hearts“ zogen durch Versuche von Bastian Himmer, Robin Plümpe, Tim Lichtenberg und Marvin Dieckmann schnell auf 24:0 davon und zeigten dabei ihre nahezu konkurrenzlose Athletik. Neuenheim wehrte sich nach Möglichkeiten, kurz vor der Pause gelangen die ersten Punkte durch Andre Viviers. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt beim Stande von 5:43 freilich entschieden.

Auch nach der Pause wirbelte die RGH munter weiter und baute den Vorsprung noch auf 79:12 aus. Die RGH übernahm dadurch die Tabellenspitze, während der SCN seine Kräfte für das nächste Derby gegen den TSV Handschuhsheim sammeln muss.

SC Neuenheim - RG Heidelberg 12:79 (5:43), SCN: A. Klewinghaus - T. Robl, Engelbrecht, Kühn, S. Robl - Damaschek, Esadze - Heuser, Viviers, Gräfl (60. zu Löwenstein) - Landsberg, Schneider - Weiss, Rikadze, Schiemer (78. Kunzmann).

RGH: Himmer (41. Hocke) - Wehrspann, Plümpe (61. Bayram), Lichtenberg (41. Müller), Dieckmann - F. Heimpel, Scheurich (41. Günther) - J. Schreieck (48. Ruppert), Lang, S. Schreieck (55. Ackermann) - Siekmann, Hug - Übelhör, Caracciolo, Angel (41. Pfisterer).

Schiedsrichter: Forstmeyer (Heidelberg); Zuschauer: 200; Punkte: 0:5 (4.) Versuch Himmer; 0:12 (8.) V Dieckmann + Erhöhung F. Heimpel; 0:17 (11.) V Plümpe; 0:24 (20.) V Lichtenberg + E F. Heimpel; 0:31 (22.) V Lichtenberg + E F. Heimpel; 0:38 (26.) V Scheurich + E F. Heimpel; 0:43 (31.) V Himmer; 5:43 (37.) V Viviers 5:50 (48.) V J. Schreieck + E F. Heimpel; 5:57 (51.) V Dieckmann + E F. Heimpel; 5:62 (68.) V Lang; 5:69 (74.) V Caracciolo + E F. Heimpel; 12:69 (78.) V Viviers + E A. Klewinghaus; 12:74 (79.) V Müller; 12:79 (80.) V Günther; Zeitstrafen: Gräfl (24.)/Lang (46.)  momo

171022 scn rgh002

171022 scn rgh007

171022 scn rgh010

Durch eine vermeidbare 17:20 (5:15)-Heimniederlage gegen den RK Heusenstamm hat der SC Neuenheim mit den Südhessen den Platz getauscht und ist nun Tabellenletzter. Team und Verantwortliche des SCN sind sich der prekären Situation bewusst, rechnen aber mit einer guten Rückrunde, da die Langzeitverletzten Shalva Didebashvili, Grigol Sanadiradze, Stelio da Fonseca, Thomas Taljaard, Giorgi Gujabidze und Leo Becker dann gesund sind, Tomás van Gelderen vom Auslandssemester in Spanien zurück ist und Sportchef Ramachandra Aithal noch einige Trümpfe im Ärmel hat. Man will aber nicht zocken, sondern mit solider Trainingsarbeit überzeugen und die notwendigen Punkte erkämpfen.

Beide Mannschaften legten je drei Versuche und lieferten sich ein faires und jederzeit spannendes Spiel mit der besten Leistung in dieser Saison. Die Heusenstammer hatten in Zinzan Hees den erfolgreicheren Kicker, der fünf Punkte erzielte. Die Neuenheimer hatten ihren Spielmacher und Kickspezialisten Nikolai Klewinghaus an das Europacup-Team des HRK abgegeben, was sich bitter rächte.

Stark verbessert präsentierte sich der SCN-Sturm im offenen Spiel und an der Gasse. Je häufiger die sehr junge und neu formierte Mannschaft zusammen trainiert und spielt, desto besser klappen die Automatismen. Das Spiel ging verloren, weil in der Anfangs- und Schlussphase klare Versuchschancen im Übereifer und durch Leichtsinnfehler ungenutzt blieben. Ihr Comeback nach sehr langer Verletzungspause feierten Giovanni Engelbrecht und Andre Fuchs.

Wir trainieren bei Pfitzenmeier

Wir trainieren bei Pfitzenmeier - www.pfitzenmeier.de

 

Karaaslan Dein Markt

 

und trinken

Privatbrauerei Hoepfner

 

So finden sie zu uns:

Unser Klubhaus und Sportgelände an der Tiergartenstraße 7, 69120 Heidelberg, liegt direkt neben der Jugendherberge und in unmittelbarer Nähe zum Heidelberger Zoo.
Das Klubhaus erreichen sie unter der Rufnummer 06221 - 439867 und 06221 - 9149658 oder per Nachricht an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Downloads

Hier können Sie das aktuelle Plakat mit den Terminen herunterladen.

... mehr Downloads

Aufnahmeantrag SCN

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag um Mitglied beim Sportclub Neuenheim zu werden. Bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus und über senden Sie es uns dann. Per Post - oder per Email.

Aufnahmeantrag SCN

... mehr Formulare

Zum Seitenanfang
Template by JoomlaShine.com Site Design by mindsphaere.de