Heidelberger Volksbank + REWE CITY + Heidelberg IT + Pfitzenmeier + Hoepfner + Winzergenossenschaft Schriesheim + Flietel-Heizung, Lüftung und Sanitär + neuenheimimmobilien + Niebel Rugby + barcentrale + carrot e-learning + entorch + FahrschuleFiehn + hagedorn + Ensinger + Uwe Schwager - Alles mit Holz + Medienservices + Therasport Heidelberg +

Am vergangenen Samstag, dem 10. Februar 2018, hat die deutsche 15er-Frauennationalmannschaft in Heidelberg gegen die British Royal Airforce XV deutlich mit 65:0 (Halbzeitstand 29:0) gewonnen und den letzten EM-Test unter Wettkampfbedingungen bestanden. Elf Versuche durch Johanna Hacker, Leonie Hollstein, Franziska Holpp(2), Dana Kleine-Grefe, Annika Nowotny(2), Susanne Pfisterer(2), Elisa Trick und Muriel Weigel waren das Ergebnis eines schnellen und mutigen Angriffspieles des deutschen Fünfzehn. Leonie Hollstein(3) und Dana Kleine-Grefe(2) steuerten außerdem fünf Erhöhungen zum Endergebnis bei.

Beim Testspiel gegen die Royal Airforce XV waren gleich neun Neuenheimerinnen beteiligt: die Props Noemi Mager und Jessi Neues, Haklerin Julia-Wich-Schwarz, 2. Reihe-Stürmerin Monica Yee, Sturmführerin Elisa Trick, Gedrängehalb Franziska Holpp, Spielmacherin Leonie Hollstein (aktuell Saracens/England), Spielführerin Lisa Bohrmann und Eckdreiviertel Steffi Gruber standen alle in der Startformation. Amelie Harris und Lea Predikant gehören ebenfalls dem EM-Kader an, kamen aber nicht zum Einsatz im Testspiel. Herzlichen Glückwunsch, der SC Neuenheim ist stolz auf Euch und das deutsche Team!

SCN Nationalspielerinnen 2018 02 10

Bild: die eingesetzten SCN-Nationalspielerinnen nach dem Testspiel gegen die Royal Airforce XV. (Foto: privat)

Das von Teammanagerin Sabine Schubert betreute Nationalteam hatte sich seit Freitagabend mit einem 30er-Kader unter der sportlichen Leitung der Nationaltrainer Alfred Jansen und Marcus Trick und ihres technischen Beraters Dirk Frase im Rahmen eines Vorbereitungslehrganges auf das Spiel und die European Championship 2018 vorbereitet und siegte bei sehr kalten Temperaturen vor bedauerlich wenigen Zuschauern und auf Basis einer im Training erarbeiteten grundsoliden Verteidigung überdeutlich. Die physisch robusten Britinnen boten an den Standards und Kontaktpunkten einen ordentlichen Kampf und waren bis in die Schlussphase um Punkte bemüht, waren aber der geschlossenen, disziplinierten Teamleistung der Gastgeberinnen und dem Speed der deutschen Hintermannschaft nicht gewachsen.

Die von der erfahrenen Spielführerin Chrissy Siczowa (Saracens) angeführten Soldatinnen hatten nur phasenweise in der ersten Hälfte und zum Ende der Partie nennenswerten eigenen Ballbesitz und aussichtsreiche Feldpositionen. Dagegen hatten die deutschen Spielerinnen zwar erneut das eine oder andere Problem an den Standards, glichen diese aber mit einer sehr starken kämpferischen Verteidigungsleistung mehr als aus. Der Trainingsfocus vom Freitagabend auf der Verteidigung hat sich also ausgezahlt und der so generierte Ballbesitz wurde durch eine sehr offensive und mutige Umsetzung des Angriffsystems reichlich genutzt.

Die Spielerinnen haben sich hochmotiviert präsentierten können und dürfen Rückenwind für die anstehende EM mitnehmen. Vielversprechend ist die Verbesserung in der Verteidigung, die beweist, dass sich das Team in sehr kurzer Zeit enorm steigern kann. Auf den letzten beiden Lehrgängen wurden die Themen Angriff und jetzt Verteidigung aufgrund der jeweils knappen Zeit fokussiert und in der Folge jeweils ordentlich umgesetzt. Man darf hoffen, dass so auch in der unmittelbaren EM-Vorbereitung noch deutliche Fortschritte an den Standards zu erzielen sind.

Schon in der nächsten Woche geht es dazu weiter, unmittelbar vor der EM werden die deutschen Frauen noch einen Wochenendlehrgang absolvieren, ehe sie am Dienstag, dem 27. Februar 2018, in Belgien auf die EM-Favoritinnen Spanien treffen.

So spielten sie:

Deutschland: 1 Noemi Mager (45. Mareike Bier) 2 Julia Wich-Schwarz 3 Jessica Neues (45. Juliane Friedrich) 4 Monica Yee (60. Frerderieke Wentzlaff) 5 Nora Baltruweit 6 Yona Rossol (62. Muriel Weigel) 7 Melissa Paul 8 Elisa Trick (57. Theresa Hauth) 9 Franziska Holpp (65. Martha Ivanovas) 10 Leonie Hollstein (52. Pia Richter) 11 Steffi Gruber 12 Lisa Bohrmann © 13 Johanna Hacker (57. Freya Sibbertsen) 14 Annika Nowotny (57. Susanne Pfisterer) 15 Dana Kleine-Grefe.

RAF XV: Stone, Willmore, Waghorn - Ratcliffe, Fletcher - Tracey, Newey, Tadman - Cox, Gale - Walton, Siczowa ©, Forbes, Edmonds - Mester. Eingewechselt: O´Brien, Sayle, Hancock, Papaoikonomou, Gray.

Ergebnis Deutschland - Royal Airforce XV 65:0 (29:0); Schiedsrichter Justin Pearson (Südafrika); Zuschauer: 150; Punkte: Punkte: 7:0 (6.) Versuch Hacker + Erhöhung Hollstein; 14:0 (11.) V Nowotny + E Hollstein; 19:0 (24.) V Holpp; 24:0 (33.) V Kleine-Grefe; 29:0 (40.) V Holpp; 36:0 (45.) V Hollstein + E Kleine-Grefe; 41:0 (50.) V Nowotny; 48:0 (57.) V Trick + E Kleine-Grefe; 53:0 (67.) V Pfisterer; 58:0 (72.) V Weigel; 65:0 (78.) V Pfisterer + E Kleine-Grefe.

Wir trainieren bei Pfitzenmeier

Wir trainieren bei Pfitzenmeier - www.pfitzenmeier.de

 

Karaaslan Dein Markt

 

und trinken

Privatbrauerei Hoepfner

 

So finden sie zu uns:

Unser Klubhaus und Sportgelände an der Tiergartenstraße 7, 69120 Heidelberg, liegt direkt neben der Jugendherberge und in unmittelbarer Nähe zum Heidelberger Zoo.
Das Klubhaus erreichen sie unter der Rufnummer 06221 - 439867 und 06221 - 9149658 oder per Nachricht an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Downloads

Hier können Sie das aktuelle Plakat mit den Terminen herunterladen.

... mehr Downloads

Aufnahmeantrag SCN

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag um Mitglied beim Sportclub Neuenheim zu werden. Bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus und über senden Sie es uns dann. Per Post - oder per Email.

Aufnahmeantrag SCN

... mehr Formulare

Zum Seitenanfang
Template by JoomlaShine.com Site Design by mindsphaere.de