>
Heidelberger Volksbank + REWE CITY + Pfitzenmeier + Hoepfner + Winzergenossenschaft Schriesheim + Flietel-Heizung, Lüftung und Sanitär + neuenheimimmobilien + Niebel Rugby + barcentrale + carrot business + entorch + FahrschuleFiehn + hagedorn + Ensinger + Uwe Schwager - Alles mit Holz + Medienservices + Therasport Heidelberg +

Historie

Über 100 Jahre Rugby in Heidelberg/Neuenheim.

Der Sportclub ist nach dem Heidelberger Ruderklub von 1872 der zweitälteste Rugby-Verein Heidelbergs - und der zweiterfolgreichste!

dm1912

Es war vor 40 Jahren …..


Am 5. Juni 1966 gewann der Sportclub Neuenheim 02 nach 1912, 1921, 1924 und 1949 vor über 2.500 Zuschauern auf dem Neckarfeld seine 5. deutsche Rugbymeisterschaft mit 9:3 Punkten gegen den DSV 1878 Hannover. – Zum Jubiläum und Erinnerung hatte der SCN die damalige Mannschaft und die seinerzeit Verantwortlichen ins Restaurant „Zum Handschuh“ eingeladen. – Die Mannschaft von 1966: Heiner Baumann (†), Rudolf Zimmermann, Klaus Waag (Kap.), Martin Frauenfeld, Hans-Peter Hengstler (†), Fritz Ehhalt, Manfred Kohlweiler, Jean Michallet (†), Klaus Pfeil, Günter Schatz (†), Dieter Uhrig (†), Hans-Peter Hölzel, Hans Winkenbach, Walter Niebel, Peter Walter (†). – Reserve: Werner Krambs, Erich Edelmann (†) verletzt. – Trainer Rolf Groß, Spielausschuss Jack Baumgärtner (†). – Zu gleicher Zeit (Juni 1966) wurden auch Fritz Blank (†) als 1. Vorsitzender und Rudolf S. Eberle als 2. Vorsitzender als Nachfolger von Vitus Edelmaier (†) und Karl Karch (†) gewählt.

Deutscher Meister 1966

Die Chronik des Sportclub Neuenheim 02 in über 100 bewegten Jahren


1902
In der Gaststätte "Gambrinus" in der Ladenburgerstraße Ecke Keplerstraße erholt sich Prof. Dr. Edward Hill Ullrich des Abends bei einem Bier von des Tages Mühen als Lehrer im Heidelberg College des Dr. Holzberg in der Neuenheimer Landstraße. In dieser Schule hatte der Pädagoge um 1860 das Rugbyspiel eingeführt, bevor er 1872 den Heidelberger Flaggenklub (später: Ruderklub) als ersten deutschen Rugbyverein gründete. 1902 ist Prof. Hill Ullrich Präsident des zwei Jahre zuvor gegründeten Deutschen Rugby-Fußball-Verbandes (DRFV) und begeistert im „Gambrinus“ die jungen Neuenheimer für das englische Kampfspiel mit dem ovalen Ball. Als Prof. Hill Ullrich im Herbst 1902 eine Rugby-Quetsch mit in seine Stammkneipe bringt, beschließen elf junge Neuenheimer die Gründung eines zweiten Rugby-Vereins auf Neuenheimer Gemarkung: Wilhelm Batt, Richard Ehleider, Jakob Ehbrecht, Hans Helmstädter, Sebastian Heuser, Louis Jolasse, Johannes Kohlweiler, Karl Lenz, Fritz Rehberger, Ludwig Trost und Konrad Voth heben den Fußballclub Neuenheim aus der Taufe und sammeln zwölf Mark, um sich die erste „Quetsch“ für die Trainings auf dem Neckarvorland kaufen zu können.

1903
Der junge FCN erfreut sich wachsender Beliebtheit. Im Haupt-Mitgliederbuch ist der Beitritt von 17 weiteren Männern verzeichnet: Karl Bechtel, Rudolf Brauer, Hans Dippolter, Emil Franza, Karl Frauenfeld, Karl Heiler, Jakob Karch, Rudolf Koch, Georg Lenz, Adam Merkel, Otto Rensch, Karl Rudolph, Anton Oeder, Georg Treiber, Josef Vester und Hieronymus Weidner sorgen durch ihr Mitwirken dafür, dass der FCN eine komplette Mannschaft aufstellen kann, die nun auch Trainings auf dem Gymnasiumsfeld am Neuenheimer Friedhof durchführen darf. Das ist schlecht für die Gewächshausscheiben des benachbarten Gärtners Lenz. Am 1. Januar 1903 wird eine Generalversammlung abgehalten, bei der Hans Helmstädter zum ersten und Jakob Ehbrecht zum zweiten Vorsitzenden gewählt werden. Schriftführer wird Konrad Voth, Rechner Karl Lenz und Zeugwart Fritz Knapp. Der Anwaltsgehilfe Richard Ehleider wird zum Kneipwart gewählt, hat die Vereinsmitglieder also mit Getränken zu versorgen. Der Beitrag wird auf 40 Pfennige pro Monat festgesetzt. Die Vereinsfarben sind blau-weiß-blau.

1904
Am 23. Juni 1904 nehmen 15 Mitglieder an der General-Versammlung teil und schließen die „Statutenberatung“ erfolgreich ab. Über die Anschaffung von Sportkleidung (blau-weiß-blau gestreifte Trikots, weiße Hosen und schwarze Stutzen) und Liederbüchern wird länger diskutiert. Die Durchführung eines Ausflugs wird beschlossen. Am 29. Dezember wird – bei einem Eintrittspreis von zwei Mark – eine Weihnachtsfeier veranstaltet, deren Programm überliefert ist: „1. Eröffnungsmarsch; 2. Begrüßung; 3. Allgemeines Weihnachtslied; 4. Ständchen, Solo; 5. Der arme Teufel, Couplet; 6. Der Diener und die Zofe, humoristisches Duett; 7. Hund wenn's da regnen täte, Couplet; 8. Knuff + Pfuff, humoristisches Sport-Duett; 9. S’trotzig Dirndl, Lied; 10. Das ist mir ganz egal, Couplet; 11. Am Postschalter, Duett; 12. Aus gewissen Gründen, Couplet; 13. Hans + Dörthe, Duett; 14. Mit Pauken und Trompeten, Couplet; 15. Der Bettelbua, Lied. Nach Beendigung des Programms Tanzvergnügen.“

1905
Der FCN hat zwei Mannschaften und geht auf Reisen. Im Wettspielprotokoll steht: „Am 14. Mai 1905 spielten wir mit der ersten Mannschaft gegen den Fußball- und Lawn-Tennis-Club Worms dortselbst, wobei die Wormser mit einem Versuch siegten.“ Die erste namentlich festgehaltene FCN-Mannschaft spielte mit den acht Stürmern Brauer, Trost, Knapp, Weidner, Karch, Merkel, Koch und Oeder, den Halbspielern Treiber und Ehleider, den vier Dreivierteln Frauenfeld, Franza, Rehberger und Bechtel und dem Schlussmann Jolasse. Ludwig Treiber wird als überragender Spieler erwähnt. Rugby in Neuenheim erfreut sich eines großen Zuschauerinteresses, weshalb ein Hilfskassier gewählt werden muss. Es wird beschlossen, dass Trikots und Mützen des Vereins nicht an Markttagen getragen werden dürfen. „Wir müssen unsere Farben schützen!“, schreibt Walter Brauer mit einem dicken Ausrufezeichen in das Protokoll. Die Vorstandschaft setzt sich mit „Frau Hettinger, hier“ in Verbindung, um die Frage der Trikotpflege zu besprechen.


Der SCN 02 im besonderen Buch 100 Jahre SCN - Jubiläumsbuch

Wenn Sie mehr über den Sportclub Neuenheim 02 und seine Geschichte erfahren möchten, so erwerben Sie bitte das aus Anlass des 100-jährigen Vereinsbestehens herausgegebene Buch "100 Jahre SCN 02", das zum Preis von 25,00 Euro bei folgenden Verkaufsstellen zu erhalten ist:
· Klubhaus des SCN 02
in der Tiergartenstr. 7, 69120 Heidelberg-Neuenheim
· Lossen Fotografie
Plöck 57, 69117 Heidelberg-Altstadt
· Kaufhaus Niebel
Dossenheimer Landstr. 98, 69121 Heidelberg-Handschuhsheim
· Buchhandlung Schmitt & Hahn
Hauptstr. 8, 69117 Heidelberg (Nähe Bismarckplatz)
· Buchhandlung Schmitt & Hahn
Brückenstr. 4, 69120 Heidelberg-Neuenheim
· Buchhandlung Schmitt & Hahn
Im Hauptbahnhof, 69115 Heidelberg-Bergheim
· Foto-Kino-Studio Hengstler
Im Famila-Center, Hertzstr. 1, 69126 Heidelberg-Rohrbach-Süd
·Rhein-Neckar-Zeitung
Hauptstr. 23, 69117 Heidelberg-Altstadt
100 Jahre SCN 02
von Rudolf S. Eberle, Alexander Ehhalt, Katja Komma und Claus-Peter Bach, 152 Seiten im Format DinA3, rund 500 Fotos, im Duoton gedruckt von Colordruck/Leimen, Auflage: 1.000 Stück numeriert.

Wir trainieren bei Pfitzenmeier

Wir trainieren bei Pfitzenmeier - www.pfitzenmeier.de

 

und trinken

Privatbrauerei Hoepfner

 

So finden sie zu uns:

Unser Klubhaus und Sportgelände an der Tiergartenstraße 7, 69120 Heidelberg, liegt direkt neben der Jugendherberge und in unmittelbarer Nähe zum Heidelberger Zoo.
Das Klubhaus erreichen sie unter der Rufnummer 06221 - 439867 und 06221 - 9149658 oder per Nachricht an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Downloads

Hier können Sie das aktuelle Plakat mit den Terminen herunterladen.

... mehr Downloads

Aufnahmeantrag SCN

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag um Mitglied beim Sportclub Neuenheim zu werden. Bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus und über senden Sie es uns dann. Per Post - oder per Email.

Aufnahmeantrag SCN

... mehr Formulare

Zum Seitenanfang
Template by JoomlaShine.com Site Design by mindsphaere.de